schriftAAA

Suche

Das LIFE+ Projekt geht in die Endrunde

Eigentlich sollte das Projekt im Herbst 2016 abgeschlossen werden. Da eine Reihe von Maßnahmen, insbesondere verschiedene Arbeiten im Wald, aufgrund der Witterungsverläufe der letzten beiden Winter, nicht durchgeführt werden konnten, wurde die Projektlaufzeit bis Mitte 2017 verlängert.

Da nicht absehbar ist, ob der kommende Winter seinem Namen tatsächlich Ehre machen wird, wird die aktuelle Trockenphase genutzt, um die ausstehenden Arbeiten im Wald bodenschonend durchzuführen. Der Auftakt findet am Wandelnsberg bei Beverungen statt: Dort wird im September ein nicht standortgerechter Fichtenbestand eingeschlagen, um einem artenreichen Laubwald Platz zu machen. Dass diese Maßnahme auch aus forstlicher Sicht sinnvoll ist, zeigen die vielen an Rotfäule erkrankten Fichten.

Weitere waldbauliche Maßnahmen folgen in den nächsten Monaten im Naturschutzgebiet „Selsberge“ bei Beverungen, ferner einige Restarbeiten am „Heinberg“ bei Warburg-Ossendorf.

Ein groß0er Harvester bei der Arbeit im Naturschutzgebiet Wandelsberg.
Vollernter im Einsatz am Wandelnsberg Foto: B. Beinlich