schriftAAA

Suche

Jährliches Treffen der LIFE-Projekte in NRW am 27. und 28.09.2016 im Kreis Höxter

Einmal im Jahr treffen sich Vertreter der nordrhein-westfälischen LIFE-Projekte, der Bezirksregierungen, des LANUV und des MKULNV zum Erfahrungsaustausch. Die Vernetzungstreffen werden im Wechsel jeweils von einem der Projektträger ausgerichtet. 2016 haben der Kreis Höxter und die Landschaftsstation ins Weserbergland nach Blankenau eingeladen. Der Einladung folgten 36 Teilnehmer aus ganz NRW.

Neben kurzen Vorträgen zu Themen wie der erfolgreichen Aufwertung artenarmer Grünlandbestände, Problemen des Vertragsnaturschutzes oder Maßnahmen zur Regeneration von Hochmooren in der Egge wurde ein neues LIFE-Projekt vorgestellt, welches länderübergreifend in NRW und Niedersachsen durchgeführt wird und dessen Ziel der Erhalt und die Förderung der Atlantischen Sandlandschaften und deren Bewohner ist. Frau Rudolph vom MKULNV informierte darüber hinaus über Neuerungen seitens der EU für die anstehende Antragsrunde im Jahr 2017 und stand für fachliche und verwaltungstechnische Fragen aus der Runde zur Verfügung.

Eine Gruppe mit ca. 20 Personen schaut in die Kamera, wobei die vorderen 3 Personen eine Fahne mit der Aufschrift 'Life' in der Hand halten.
Die Teilnehmer des Vernetzungstreffens der LIFE-Projekte in NRW 2016.

 

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde im Rahmen von Exkursionen das LIFE+ Projekt „Vielfalt auf Kalk“ vorgestellt und die Vorgehensweise bei der praktischen Umsetzung des Projektes diskutiert.

 

Exkursion auf einem schmalen Wanderweg mit Paul Bisking.
Eine der Exkursionen führte in das Projektgebiet „Kalkmagerrasen bei Dalhausen“.
Eine Gruppe von ca. 15 Personen verfolgt in einem geschlossenen Raum eine Präsenation auf einer Leinwand.
In mehreren Vorträgen und regen Diskussionen erfolgte ein intensiver Erfahrungsaustausch.